Schule am Hochkamp
Schule am Hochkamp

Inklusion mit dem Förderschwerpunkt Lernen

 

In allen Kooperationsschulen unseres Einzugsgebiets werden Kinder mit dem Förderschwerpunkt Lernen beschult. Voraussetzung dafür ist ein anerkannter sonderpädagogischer Förderbedarf und die Abstimmung über die Fördermaßnahmen und den Förderort in einem Koordinierungsgespräch oder einem Förderausschuss.

 

Unter Berücksichtigung der individuellen Stärken und Schwächen des Kindes wird ein sonderpädagogischer Förderplan erstellt, der die Grundlage für die sonderpädagogische Förderung bildet.

Bezugsrahmen für die Förderung sind die Unterrichtsinhalte der Regelschule, die, abgestimmt auf den Lehrplan Sonderpädagogische Förderung, für jedes Kind angepasst werden.

Die Systeme der einzelnen Regelschulen finden hierbei besondere Beachtung und die gemeinsame Arbeit zwischen Förderzentrum und Regelschule sowie zwischen Förderzentrums- und Regelschullehrkräften wird durch einen regen Austausch gestützt.

 

 

Inklusive Beschulung im Überblick

 

  • gemeinsam lernen
  • zieldifferente Beschulung
  • individueller sonderpädagogischer Förderplan
  • halbjährliche Förderplangespräche
  • Lerninhalte abgestimmt auf die Themen der Regelschule
  • Förderschulabschluss
  • ESA nach individuellem Leistungsvermögen möglich

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schule Am Hochkamp